Einladung zum Gebet

Fürbitten zur Vorbereitung
auf die Diakonweihe am 21. April 2018

Liebe Wegbegleiter,


wir freuen uns, dass uns viele Menschen auf unserem Weg unterstützen. In der Woche vor unserer Diakonenweihe bereiten wir uns in Exerzitien in der Benediktinerinnenabtei Herstelle besonders darauf vor.
Diese Fürbitten, die wir für die Woche vom 13. bis 21. April erstellt haben, möchten Sie dazu einladen, unsere Anliegen vor Gott zu tragen und uns durch Ihr Gebet zu stärken. Dafür danken wir Ihnen herzlich!


Ihre Weihekandidaten


Patrick Kaesberg (Hl. Martin, Schloß Neuhaus)

                            Christian Mersch (St. Margareta, Neuenkirchen)

                                                             Sascha Heinrich (St. Kilian, Letmathe)

Der Pastoralkurs 2017-2019
 
 

Die Fürbitten gibt es als Download auf der Homepage der Berufungspastoral-Paderborn.

Keine Einträge vorhanden


13.4.2018 - Freitag der 2. Osterwoche


Jesus Christus sieht die Menschen, die sich um ihn versammeln.
Er sieht auch uns, wenn wir zu ihm beten und ihn bitten:

• Wir bitten für alle Menschen, die nicht auf der Sonnenseite
des Lebens stehen, die Hunger leiden - oftmals an Leib und
Seele.
R Christus, höre uns! A: Christus, erhöre uns.

• Wir bitten dich für alle, die du in deine Nachfolge rufst, deren
Herz du angerührt hast und die sich auf einen kirchlichen
Beruf vorbereiten. R

• Wir bitten dich für die Beter und Beterinnen, die die Anliegen
von Kirche und Welt im Gebet vor dich bringen. R

• Wir bitten dich für unsere Diakonatskandidaten. Stärke sie
bei ihrem Dienst in und an deiner Kirche. R

• Wir bitten für alle, die zu einem ehrenamtlichen Glaubensdienst
bereit sind. Lass das Zeugnis ihres Lebens auf offene
Ohren treffen. R

Jesus Christus, mit dir preisen wir, in der Kraft des Heiligen
Geistes, Gott, unseren Vater, heute und in Ewigkeit. Amen.

 
 

14.4.2018 – Samstag der 2. Osterwoche


Jesus Christus ist bei seiner Kirche alle Tage bis zum Ende der Welt. Im Vertrauen auf seine Nähe bitten wir:

• Für die drei Männer, die sich in unserem Bistum auf die Diakonenweihe vorbereiten, dass sie in ihrem Dienst Menschen in Not beistehen.
R Christus, höre uns! A: Christus, erhöre uns.

• Für alle Getauften, dass dein Wort in ihrem Leben auf guten Boden fällt und dass sie ihre Berufung zum Christsein glaubwürdig leben können. R

• Für die Kinder, die in diesen Tagen die erste heilige Kommunion empfangen, dass sie immer wieder die Gemeinschaft mit dir suchen und daraus Kraft schöpfen. R

• Für alle, deren Leben durch Krankheit, Einsamkeit oder Trauer überschattet wird, dass sie die Hoffnung nicht verlieren. R

Herr Jesus Christus, du lässt uns in unseren Fragen und Sorgen nicht allein. Dir sei Lobpreis und Ehre, heute und in Ewigkeit. Amen.

 
 

15.4.2018 – 3. Sonntag der Osterzeit


Mit unseren Anliegen kommen wir zu Jesus Christus, dem
auferstandenen und gegenwärtigen Herrn, und bitten ihn voll
Vertrauen:

• Sei mit unserem Papst Franziskus und allen, die Leitungsverantwortung
in unserer Kirche tragen und führe sie durch
deinen Hl. Geist.
R Liedruf: Erhöre uns, Christus. (GL 181,3)
oder: Christus, höre uns! A: Christus, erhöre uns.

• Begleite die jungen Männer, die am kommenden Samstag
zu Diakonen geweiht werden, mit deinem Segen und lass
sie voller Vertrauen ihren Weg der Nachfolge weitergehen.
R

• Öffne auch in unserer Zeit vielen jungen Menschen das Herz
für Deinen Ruf und lass sie gute Begleiter auf ihren Suchwegen
finden. R

• Stärke in den Christen in unseren Gemeinden das Verständnis
für dein Leben spendendes Wort und lass sie glaubwürdige
Zeugen deiner Liebe und Nähe sein. R

• Sei mit den vielen Menschen, die in unserer Zeit wegen
ihres Glaubens Not und Verfolgung ertragen müssen und
stärke all jene, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und Versöhnung
einsetzen. R

• Nimm unsere verstorbenen Verwandten, Freunde und
Gemeindemitglieder auf in dein Reich und gedenke auch all
jener, an die sonst niemand denkt. R

Herr Jesus, wir danken Dir, dass Du mit uns auf dem Weg bist
und uns immer wieder die Augen öffnest für deine Gegenwart.
Dir sei Lob und Ehre in alle Ewigkeit. Amen.

 
 

16.4.2018 - Montag der 3. Osterwoche


Lasset uns beten zu unserem Herrn Jesus Christus. Er reicht uns die Speise, die nicht verdirbt, sondern ewiges Leben schenkt.

• Wir beten für deine Kirche. Lass die Getauften nicht müde werden, dich zu suchen. R Christus, höre uns! A: Christus, erhöre uns.

• Wir beten für die Männer, die am kommenden Samstag zu Diakonen geweiht werden. Gib ihnen Mut, dich mit ihrem ganzen Leben zu bezeugen. R

• Wir beten für die Christen, die weltweit um ihres Glaubens willen verfolgt und benachteiligt werden. Sei du ihre Stärke und lass sie die Hilfe ihrer Glaubensbrüder und –schwestern erfahren. R

• Wir beten für alle, die sich in der Berufungspastoral engagieren. Lass ihren Dienst fruchtbar werden und schenke jungen Christen die Bereitschaft, deinem Ruf zu folgen. R

• Wir beten für die Kranken. Schenke ihnen Heilung an Leib und Seele. R

Herr, unser Gott, wir danken dir für das Geschenk des Glaubens. Hilf uns, darin zu wachsen und Frucht zu bringen, die bleibt. Darum bitten wir, durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 
 

17.4.2018 – Dienstag der 3. Osterwoche


Gott ist in Jesus Christus Mensch geworden und bleibt im Heiligen
Geist unter uns gegenwärtig. So ist er allen Menschen zu
Diensten. Im Vertrauen auf seine Hilfe und seine Ermutigung
beten wir in den Anliegen unserer Tage:


• Der Diakon Stephanus ging mit den Ältesten und Schriftgelehrten
hart ins Gericht: Ihr Halsstarrigen, die ihr euch mit Herz und Ohr
immerzu dem heiligen Geist widersetzt (Apg 7,51).
Stärke überall im Gottesvolk die Bereitschaft zum Hören aufeinander
und auf die Weisungen des Heiligen Geistes, besonders wo er
lockt zu Aufbruch und Neubeginn.
R Gegenwärtiger Gott! A: Wir bitten dich, erhöre uns.

• Stephanus ist ausgerichtet auf Gott und erhofft alles von ihm:
Ich sehe den Himmel offen und den Menschensohn zur Rechten
Gottes stehen (Apg 7,56).
Beten wir für alle, die eine Kraftquelle suchen in den Herausforderungen
ihres Alltags. Lass sie glaubwürdigen Zeugen begegnen,
die ihnen die Kraft des Glaubens erschließen. R

• Jesus wird hinterfragt: Welches Zeichen tust du, damit wir es
sehen und dir glauben? (Joh 6,30).
Beten wir für alle, die in Kirche und Welt ein Amt bekleiden: um
Ehrlichkeit und Bescheidenheit, um die Übereinstimmung von
Wort und Tat. Wir denken auch an die jungen Männer des Paderborner
Priesterseminars, die am kommenden Samstag zu Diakonen
geweiht werden. R

• Auch uns gilt Jesu Verheißung: Denn das Brot, das Gott gibt, gibt
der Welt das Leben (Joh 6,33).
Wir beten in diesen österlichen Tagen für alle Mädchen und
Jungen, die zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen.
Beten wir um Einheit und Frieden im Leib Christi, der Kirche ist,
sowie in ihren Familien, Gruppen und Gemeinden. R

Herr, unser Gott, du bist es, der uns hört und erhört. Wie du
die Gaben von Brot und Wein wandelst, so verwandle auch
uns. Mache uns immer mehr zu deinem Volk und zum Zeichen
deiner Gegenwart in dieser Welt. Amen.

 
 

18.4.2018 – Mittwoch der 3. Osterwoche


Jesus Christus ist das Brot des Lebens. Wer auf ihn vertraut, wird nicht hungern und dürsten; wer auf ihn vertraut, der ist nicht allein. Ihm dürfen wir all unsere Bitten anvertrauen:


• Für die angehenden Diakone in unserem Erzbistum: Halte Anfeindungen von ihnen fern und begleite du ihren Weg und ihre Entscheidung, dir in besonderer Weise nachzufolgen. Mach sie zu treuen Zeugen für deine Botschaft.
R Christus, höre uns! A: Christus, erhöre uns.

• Für alle Menschen, die sich berufen fühlen, dir nachzufolgen: Stärke ihren Glauben und begleite jede und jeden an den Ort, wo du sie oder ihn am nötigsten brauchen kannst. R

• Für alle Menschen, die sich schwer tun, an dich zu glauben, die sich enttäuscht abgewendet haben, die von Zweifel geplagt werden: Nimm sie an deine Hand und lass sie spüren, dass du auch in schweren Zeiten alle Wege mitgehst. R

• Für diejenigen, die von Krankheit betroffen sind: Gib du ihnen Halt und Kraft. R

• Für alle Sterbenden und diejenigen, die um einen Menschen trauern: Stärke ihre Zuversicht darauf, dass wir alle bei dir ewiges Leben und Leben in Fülle finden. R

Herr Jesus Christus, dich hat der Vater in die Welt gesandt, um seinen Willen zu verkünden. Wir dürfen daran glauben, dass du immer bei uns bist und all unsere Bitten hörst. Dafür danken wir dir und loben dich mit dem Vater im Heiligen Geist. Amen.

 
 

19.4.2018 - Donnerstag der 3. Osterwoche


Wie ein Hirt sich um die Tiere seiner Herde kümmert, so vertrauen
wir darauf, dass Jesus Christus sich unserer Anliegen
annimmt:


• Segne die Bemühungen von Papst Franziskus, dass die Kirche
ihre missionarische Kraft zurückgewinnt und Menschen
wieder mit dem Evangelium in Berührung bringt.
R Herr, Jesus Christus! A: Wir bitten dich, erhöre uns.

• Sende deinen Heiligen Geist auf die Kandidaten herab, die
sich auf die Feier der Diakonweihe vorbereiten, damit sie
ihren Dienst am Menschen voller Liebe ausüben. R

• Für alle Priester, Diakone und Ordensleute, dass sie im Gebet
Kraft und Ruhe finden für ihre seelsorglichen Aufgaben.
R

• Ermutige Jugendliche und junge Erwachsene, deinem Ruf
zu folgen. Schenke ihnen Menschen an ihrer Seite, die sie
geistlich begleiten und ermutigen. R

• Inspiriere die Christen in unseren Gemeinden, um immer
wieder neu Menschen für das Evangelium zu gewinnen. R

• Schenke den Kranken Menschen, die sie in liebender Fürsorge
begleiten. R

Alle ausgesprochenen und die unausgesprochenen Bitten vertrauen
wir dir an. Erhöre uns alle Tage unseres Lebens bis zum
Ende der Welt. Amen.

 
 

20.4.2018 – Freitag der 3. Osterwoche


Bitten wir Jesus Christus, der immer wieder Menschen in seine Nachfolge berufen und uns die Fülle des Lebens zugesagt hat, um seinen Beistand und sagen wir ihm unsere Bitten:


• Herr Jesus Christus, du hast Saulus die Augen geöffnet für deine Botschaft und ihn in deine Nachfolge berufen.
Wir bitten um Berufungen: Schenke auch heute immer wieder Menschen Erfahrungen, die ihnen die Augen für die Berufung in deine Nachfolge öffnen und hilf uns, den Weg der Berufung zu begleiten und zu stärken.
R Herr, Jesus Christus! A: Wir bitten dich, erhöre uns.

• Du hast uns das Brot und Worte des ewigen Lebens geschenkt.
Wir bitten für unsere Gemeinden, Verbände und Gruppen: Führe sie und alle, die in deiner Nachfolge stehen, immer wieder neu in der Eucharistiefeier zusammen und schenke uns in Brot und Wein und in deinem Wort Gemeinschaft mit dir. R

• Sascha Heinrich, Patrick Kaesberg und Christian Mersch haben sich von dir in deine Nachfolge rufen lassen.
Wir bitten für die Kandidaten zum Diakonenamt: Begleite sie auf ihrem Weg zur Weihe und gib ihnen Mut und Kraft, ihren wichtigen Dienst in deiner Kirche heute glaubwürdig und an der Seite der Menschen zu tun. R

• Deine Kirche bedarf immer wieder der Erneuerung, um deine Botschaft zu verkünden.
Wir bitten für uns alle: Hilf uns, in Wort und Tat glaubwürdige Zeugen des Glaubens zu sein und die Zeichen der Zeit zu erkennen. Erneuere deine Kirche und fange bei uns an. R

• Du willst, dass wir das Leben haben und es in Fülle haben. Wir bitten für alle, die leiden, die verfolgt und unterdrückt werden und für alle, die trauern: Steh ihnen bei in ihrer Not und erhalte ihnen ihre Hoffnung auf ein Leben in Fülle. R

Herr, Jesus Christus, höre unsere Bitten und begleite uns mit deinem Segen jetzt und in Ewigkeit. Amen.

 
 

21.4.2018 – Samstag der 3. Osterwoche /
Anselm, Bischof von Canterbury


Jesus Christus ruft immer wieder Menschen in seine Nachfolge,
die nach Wegen suchen, den Glauben so zu verkünden,
dass die Menschen ihn verstehen können. So bitten wir:
(Wenn der Gedenktag des hl. Anselm von Canterbury gefeiert wird:
Der heilige Anselm von Canterbury ist Jesus Christus nachgefolgt
und hat unermüdlich nach Wegen gesucht, den Glauben so zu verkünden,
dass die Menschen ihn verstehen können. Auf seine Fürsprache
bitten wir:)


• Wir bitten für die Männer, die heute in Paderborn zu Diakonen geweiht
werden. Schenke ihnen deinen Geist, damit sie – in deiner
Liebe verwurzelt – zu glaubwürdigen und frohen Zeugen deines
Evangeliums werden.
R Christus, höre uns. - Christus, erhöre uns.
(Liedruf GL 586,5 oder gesprochen)

• Wir bitten für die Kirche in unserem Erzbistum. Schenke ihr
deinen Geist, damit sie weiterhin mutige Schritte geht, um ihrer
Sendung in der heutigen Zeit gerecht zu werden. R

• Wir bitten für die jungen Menschen, die du in deine besondere
Nachfolge rufen willst. Schenke ihnen deinen Geist, damit sie deine
Stimme hören und bereiten Herzens ihr Ja wagen. R

• Wir bitten für die Menschen, die auf der Suche nach dir und dem
Sinn ihres Lebens sind. Schenke ihnen deinen Geist, damit sie die
Spuren deiner Gegenwart in ihrem Leben entdecken. R

• Wir bitten für alle Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden. Schenke ihnen deinen Geist und stelle
ihnen Menschen an die Seite, die ihre Not sehen und ihnen beistehen.
R

Du, Herr Jesus Christus, wendest dich uns in Liebe zu und
schenkst uns Menschen (wie Anselm von Canterbury), die uns
Wege zeigen, unser Leben immer neu nach deinem Evangelium
auszurichten. Wir danken dir und loben dich, heute und an
jedem neuen Tag. Amen.

 
 
Die Ölung
 
 

Ähnliche Artikel

  • Eine Einladung zum Priesteramt

    Eine Einladung zum Priesteramt

    Während einer gut achtjährigen Studien- und Ausbildungszeit können Sie sich auf den Priesterberuf vorbereiten. Wenn Sie ein erstes JA zu dieser nicht nur zeitlich intensiven Ausbildung sagen können, stellen Sie sich in den Jahren ihres Studiums und Ihrer Ausbildung entsprechend Ihrer persönlichen Entwicklung immer wieder die Frage nach der Eignung für den Priesterberuf.

    Artikel weiterlesen ...