Die Zufahrt zum Priesterseminar

Neues aus dem Leogarten

Unser Gärtner Herr Schäfers, zuständig für die Pflege des Parks des Priesterseminares, berichtet über Neuigkeiten

Was gibt es Neues im Leogarten?
Die Winterstürme verursachen immer wieder Aufräumarbeiten von Ästen auf den Wegen und Flächen im Gelände.
Zur Zeit werden außerdem Rückschnittarbeiten an den Sträuchern durchgeführt. Hier werden alte Triebe rausgeschnitten, so dass sich neue junge Triebe entfalten können.

Reinigung der Gullys auf unserem Gelände:
Wenn der Herbst vorüber ist, sind die Kanäle mit Laub gefüllt. Hier wird kontrolliert, ob der Abfluss frei ist, damit das Regenwasser gut abfließen kann. Es ist keine schöne, aber dennoch sehr wichtige Arbeit.

Maschinen und Fahrzeugpflege:
Hier wird alles gesäubert, abgeschmiert und nach Öl geschaut, damit die Gerätschaften für das Frühjahr startklar sind.

Winterdiensteinsatz:
Der Einsatz geschieht bei Bedarf. Hier wird Schnee von den Wegen geräumt. Bei enormen Schneefall müssen auch die Sträucher von der Schneelast befreit werden, damit sie nicht zusammenbrechen.

Obstbaumpflege im Februar:
Die Bäume werden zurückgeschnitten. Damit wird die Grundlage für eine gute Ernte im kommenden Spätsommer und Herbst gelegt.

Gartentipp:
In den trockenen Wintermonaten sollte man die immergrünen Pflanzen wie Buchsbaum, Rhododendron und Eibe regelmäßig gießen. Wenn die Pflanzen im Frühjahr braun geworden sind, sind sie vertrocknet und nicht erfroren!

Allen schöne Wintertage.

Andreas Schäfers


Nächste Info: April 2018

 
 

Ähnliche Artikel

  • Kommunitätsausflug nach Münster

    "Schwarz - Münster - Paderborn" - so heißt es häufig, wenn von Münster oder Paderborn die Rede ist. Bei Licht betrachtet trifft dieses Klischee auf die beiden westfälschen Städte jedoch nur sehr begrenzt zu, schließlich haben sowohl Münster, als auch Paderborn genug zu bieten um als bunt und abwechslungsreich zu gelten. Dass Münster nach dem Erlischen des Tageslichtes jedoch durchaus als "schwarz" bezeichnet werden kann, sollte die Hauskommunität des Paderborner Priesterseminars am vergangenen Sonntag beim diesjährigen Kommunitätsausflug nach Münster erfahren.

    Artikel weiterlesen ...
  • Hauswallfahrt nach Verne

    Unter diesem Vers aus dem Johannesevangelium stand die diesjährige Hauswallfahrt des Priesterseminars Paderborn zum Gnadenbild der Gottesmutter in Verne, die dort als „Trösterin der Betrübten“ verehrt wird. An der traditionell an Christi Himmelfahrt stattfindenden Wallfahrt nahmen auch sieben Interessenten für den Priesterberuf teil, die bereits am Vorabend zu Kennenlernen des Priesterseminars nach Paderborn gekommen waren.

    Artikel weiterlesen ...