"Gehversuche"

Einführung von Spiritual Städter

Am vergangenen Sonntag wurde der neue Spiritual des Priesterseminars, Christian Städter, offiziell in sein Amt eingeführt. Zuvor hatte er das erste Recollectiowochenende des Sommersemesters unter dem Titel "Im Zentrum: Christus" gehalten. Mit Blick auf seine Familie und Freunde und seine Wegbegleiter aus seiner bisherigen Wirkungsstätte in Brakel, die zur Amtseinführung ins Priesterseminar gekommen waren, sagte er zu Beginn der Heiligen Messe, er fühle sich ein wenig an seine Primiz erinnert. Erste Gehversuche in seiner neuen Aufgabe durfte Städter, der sich gerne als "Ihr junger Spiritual" bezeichnet, bereits seit seinem Dienstbeginn im Februar unternehmen. Regens Dr. Menke-Peitzmeyer hob in seiner Ansprache hervor, dass Städter durch seine Ausbildung im Germanicum in Rom, durch seine fundierten Kenntnisse in der Psychologie und durch sein fruchtbares Wirken in Brakel optimale Vorraussetzungen für den Dienst des Spirituals mitbringe. Der neue Spiritual, der selbst stark von der Spiritualität des Heiligen Ignatius geprägt ist, ging in seiner Predigt und seinem Recollectionsvortrag immer wieder darauf ein, wie wichtig es sei, Christus ins Zentrum zu rücken, um ihn immer besser kennenzulernen, ihn immer stärker zu lieben und ihm immer entschiedener nachzufolgen. Beim Empfang und Mittagessen gab es die Möglichkeit, Städter persönlich alles Gute für seinen Dienst als Spiritual zu wünschen. Das Bild des Priesterseminars (Lateinisch: seminare - säen) aufnehmend, überreichten Hausleitung und Studenten dem neuen Spiritual einen große Oleander für seinen Balkon, sowie den nötigen Dünger. Möge er sich nicht nur an ihrer Blüte erfreuen, sondern auch in seiner Aufgabe als Spiritual stets den nötigen geistigen und menschlichen Dünger für die Seminaristen bereithalten.

 
 

Impressionen der Feier

 
 

Ähnliche Artikel

  • Liturgische Nacht

    Liturgische Nacht

    Das Leokonvikt ist mit der Liturgischen Nacht in den Advent gestartet. Ca. 60 Teilnehmer aus den Gästen vom Info-Wochenende „Priester gesucht", den Studentinnen und Studenten des Pauluskollegs und aus der Hausgemeinschaft haben mit Anbetung, Gespräch und Kreativität die Zeit der Besinnung und des Wartens auf Jesus Christus bewusst begonnen.

    Artikel weiterlesen ...
  • Exerzitien

    Exerzitien

    Das Wort „Exerzitien“ stammt aus der lateinischen Sprache, nämlich von „exercitia spiritualia“ und bezeichnet folglich geistliche Übungen. Dabei handelt es sich nicht um das normale geistliche Leben, also die täglichen Gebete des Einzelnen, sondern um Zeiten, in welchen sich Einzelne oder auch Gruppen intensiv und mehr als sonst dem Gebet, der Betrachtung und der Meditation widmen.

    Artikel weiterlesen ...
  • Eine Einladung zum Priesteramt

    Eine Einladung zum Priesteramt

    Während einer gut achtjährigen Studien- und Ausbildungszeit können Sie sich auf den Priesterberuf vorbereiten. Wenn Sie ein erstes JA zu dieser nicht nur zeitlich intensiven Ausbildung sagen können, stellen Sie sich in den Jahren ihres Studiums und Ihrer Ausbildung entsprechend Ihrer persönlichen Entwicklung immer wieder die Frage nach der Eignung für den Priesterberuf.

    Artikel weiterlesen ...