"Oh Gott, komm mir zu Hilfe ..."

Komplet
 
 

"Oh Gott, komm mir zu Hilfe." Mit diesem Vers beginnt das Stundengebet, welches von unserer Hauskommunität regelmäßig in der Woche gemeinsam begangen wird. Im Priesterseminar Paderborn sind vor allem zwei Abende der Woche geistlich geprägt. Den Donnerstagabend nutzen viele unserer Studenten, um im Laufe der Woche einen Ankerpunkt der Stille und der Besinnung zu haben. Bei dem Samstagabend fällt dies eher schwer, ist man doch vom Freundeskreis her gewohnt, dass gerade an diesem Abend eigentlich die Zeit für Party und Kino ist. Besondere Prägung erhalten diese Tage neben den Puncta, einem theologischen oder geistlichen Vortrag des Regens oder Spirituals, vor allem durch das gemeinsame Beten der Komplet, dem Abendgebet der Kirche. Die Psalmen der Gebetszeiten werden, begleitet von Orgel und Kantor, gesungen. Neben den abendlichen, gemeinsamen Stundengebeten werden auch die Mittagshore am Montag, sowie die Laudes, das Morgenlob, am Donnerstag und Sonntag von Guppen oder der gesamten Hauskommunität gebetet. Für die restliche Gestaltung ihres geistlichen Lebens sind unsere Studenten selbst verantwortlich, denn diese Selbstverantwortung gilt es einzuüben - verspricht man doch bei der Weihe das Stundengebet mit und für die Kirche zu beten. Daran sei nicht nur durch den Abschlussvers eines jeden Psalmes, der sogenannten "Doxologie", erinnert, der lautet:  "Wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen."

Tipp:

Für das Stundengebet unterwegs gibt es natürlich auch eine App, oder man besucht einfach die Seite: www.stundenbuch.katholisch.de